Indische Waschnüsse
"das umweltfreundliche Waschmittel"


Waschuss aus Indien

Die Waschnuss wäscht sauber, sanft und umweltfreundlich

Die Waschnuss ist eine echte Alternative zu künstlichen Waschmitteln. Hier werden so viele Vorteile vereinigt, dass es wirklich ein Wunder ist, dass sie nicht schon viel verbreiteter ist. Der Wirkstoff, den eine Waschnuss enthält, ist Saponin. Das ist ein Stoff, der von den Pflanzen eigentlich als Schutz vor Insekten, Bakterien und anderen Schädlingen gebildet wird, für den Menschen allerdings absolut ungiftig und unbedenklich ist.

Dieses Saponin gibt der Waschnuss allerdings auch die reinigende Wirkung. Dazu wird die Waschnuss geknackt und entkernt, da der Kern kein Saponin enthält und dann werden, je nach Anwendung, mehrere Nüsse in einem Baumwollsäckchen oder einer alten Socke mit in die Wäsche gegeben. Die Wirkung der Waschnuss ist dabei absolut vergleichbar zu modernen Waschmitteln. Allerdings ist die Waschnuss öfters verwendbar und anschließend kann man sie kompostieren. Somit ist die Waschnuss vollständig biologisch abbaubar.

In Indien, woher die Waschnuss stammt, wird die Wäsche schon seit jeher mit der Waschnuss gewaschen und auch zur Körperwäsche ist diese Frucht des Seifenbaumes absolut geeignet. Dazu muss man nur mehrere Waschnüsse in Wasser kochen und den dabei entstehenden Sud in eine Flasche abfüllen. So einfach hat man ein biologisch abbaubares und für den Körper sehr verträgliches Duschgel. Allerdings sind die Anwendungsgebiete der Waschnuss noch wesentlich vielfältiger. So kann die Waschnuss neben der Verwendung für die Waschmaschine und zum Duschen, auch im Geschirrspüler, als Flüssigseife, Haushaltsreiniger und sogar als Pflanzenschutzmittel verwendet werden.

Für unseren Online-Shop beziehen wir die Waschnuss ausschließlich aus Nordindien, da hier größere Früchte wachsen, als in Südindien. Außerdem werden die Nüsse garantiert ohne Kinderarbeit geerntet.

Fazit: Sie können mit der Waschnuss nicht nur die Umwelt schonen, sondern auch Ihren Geldbeutel!